Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Stadtverband wählt seine Sprecher auf die Spitzenplätze für die Kommunalwahl 2020

Von links: Renate Herrmann, Georg Schmidt-Roos und Marlies Bertling

DIE LINKE.Bergheim hat auf ihrer heutigen Mitgliederversammlung ihre Reserveliste für den Stadtrat gewählt. Die Versammlung fand im Hotel Konert in Bergheim statt.
Auf Platz 1 wählte die Versammlung den langjährigen Sprecher des Stadtverbandes Georg Schmidt-Roos. Er ist von Beruf Fachinformatiker und arbeitet in der Telekommunikationsbranche. Herr Schmidt-Roos legt sein Augenmerk auf das Thema soziale Gerechtigkeit, bezahlbares Wohnen, Umweltschutz,Tierwohl und Digitalisierung. Kunst und Kultur liegen ihm ebenso am Herzen. Er ist für MDW-DIE LINKE Sachkundiger Bürger im Ausschuss für Planung und Umwelt. Zudem ist er sachkundiger Bürger im IT-Beirat des Rhein-Erft-Kreises. Herr Schmidt-Roos ist VERDI-Mitglied und Mitglied im BUND, sowie in SHG-Handycap.

Den zweiten Platz belegt Renate Herrmann. Frau Hermann ist ebenfalls seit vielen Jahren Sprecherin des Stadtverbandes und ausgebildete Hotelkaufrau. Ihren politischen Schwerpunkt legt sie auf Inklusion, Gesundheitswesen und Bildungspolitik. Sie ist Beratendes Mitglied für MDW-DIE LINKE im Ausschuss für Feuerwehr und städtische Dienste und im Arbeitskreis Bestattungswesen des Rates der Stadt Bergheim und stellvertretene Vorsitzende im Vdk OV- Bergheim, sowie Mitglied in SHG Handicap.

Auf den dritten Platz wählten die Mitglieder die Vorstandsbeisitzerin Marlies Bertling.  Frau Bertling ist Pflegeassistentin im Ruhestand. Sie ist ebenfalls für MDW-DIE LINKE als stellv. beratendes Mitglied A.f. Feuerwehr und städtische Dienste und AK Bestattungswesen im Rat der Stadt Bergheim tätig. Politische Schwerpunkte legt Frau Berling auf die Themen Gesundheitswesen, Senioren und Behindertenpolitik.

Auf die weiteren Reserveplätze wurden von der Mitgliederversammlung gewählt:

Platz 4 - Stefanos Dulgerakis

Platz 5 - Hannelore Weiland

Platz 6 - Klaus-Dieter Felkel

Platz 7 - Maria Blech

Platz 8 - Hans Decruppe

.